Flugblatt: VERLÄSSLICH OFFEN BLEIBEN!

Offene Kinder- und Jugendarbeit begleitet junge Menschen beim ERWACHSEN WERDEN. Damit sie dies weiterhin verlässlich leisten kann, braucht sie mehr Förderung von Land und Kommune. Anlässlich der Landtagswahl NRW 2017 fordert die AGOT-NRW für die Offene Kinder- und Jugendarbeit flächendeckend:


• angemessene Ausstattung
• mehr Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
• attraktive Arbeitsbedingungen
• vereinfachte Projektförderung


Aus Sicht der AGOT-NRW muss der Kinder- und Jugendförderplan des Landes um mindestens 25% erhöht werden, damit die Kostensteigerungen der vergangenen Jahre ausgeglichen werden. Jeder Euro mehr sorgt dafür, dass sich die Offene Kinder- und Jugendarbeit weiterentwickelt und den wachsenden Aufgaben, wie z.B. der Arbeit mit
Geflüchteten und der Inklusion, gerecht werden kann.
 

Über uns
Alle Termine
Kontakt aufnehmen